Makuladegeneration

Was ist die Makuladegeneration (AMD)?

Die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) tritt vorwiegend in der zweiten Lebenshälfte auf. Makula bezeichnet die Mitte der Netzhaut auch „Gelber Fleck“ genannt. Dies ist die Stelle des schärfsten Sehens. Bei Patienten mit Makuladegeneration ist diese zentrale Sehschärfe beeinträchtigt und es kommt zu einer Sehverschlechterung. 

Symptome Makuladegeneration

  • Unscharfes Sehen , v.a. im Nahbereich wie beim Lesen
  • Ausfälle im Gesichtsfeld – „Blinde Flecken“
  • Gesichter werden nicht mehr erkannt

Ursachen einer Makuladegeneration

Der zentrale Faktor für das Auftreten von Makuladegeneration ist das Alter. Zudem gibt es weitere Risikofaktoren, die eine Makuladegeneration begünstigen:

  • Genetische Veranlagung
  • Rauchen
  • Hohe UV-Belastung (häufige Sonnenbäder ohne Sonnenbrille) 
  • Hoher Blutdruck 
  • Strake Kurzsichtigkeit 

Therapie Makuladegeneration 

Augenarzt Dr. Kellner ist ein Spezialist in der Therapie von Makuladegeneration. Allerdings muss gesagt werden, dass eine komplette Heilung der Makuladegeneration nicht möglich ist. Bei frühem Therapiebeginn können die Symptome jedoch maßgeblich gelindert werden und der Verlauf der Erkrankung wird positiv beeinflusst. 

  • Intravitreale Injektion zur Behandlung feuchter Makuladegeneration 

Bei der feuchten Form der Makuladegeneration hat sich die regelmäßige Therapie mit einer Intravitrealen Injektion als sehr erfolgreich erwiesen. Dabei werden in den Glaskörper (intravitreal = in den Glaskörper hinein) Anti-Wachstumsfaktoren oder Kortikosteroide injiziert. 

  • Ablauf der Therapie mit Intravitrealer Injektion

Auch wenn die Vorstellung nicht sehr angenehm ist, eine Spritze ins Auge zu bekommen, müssen Sie keine Sorge haben. Die Therapie ist nahezu schmerzfrei und Augenarzt Dr. Kellner hat bereits mehrere tausend solcher Behandlungen durchgeführt. 

Die Verabreichung der Injektion erfolgt im Operationssaal in unserer Ordination. Das betroffene Auge wird lokal mit Augentropfen betäubt. In wenigen Minuten ist die Behandlung vorbei und Sie bekommen einen Augenverband. Nach der Injektion sollten Sie nicht selbst Auto fahren und einige Tage darauf achten, dass kein Schmutz ins Auge gerät. 

Am Tag nach der Behandlung kommen Sie zu einer Nachkontrolle in unsere Ordination. 

  • Nebenwirkungen Intravitreale Injektion

Im Allgemeinen wird die Behandlung sehr gut vertragen. Eine mögliche, aber zum Glück sehr selten auftretende Nebenwirkung sind Entzündungen des Augeninneren. Um Nebenwirkungen zu vermeiden bzw. rechtzeitig zu behandeln, vereinbaren wir einen Termin zur Nachkontrolle. Sollten Sie nach der Behandlung ungewöhnliche Symptome verspüren, sind wir jederzeit auch für Sie erreichbar. 

Persönliche Beratung Makuladegeneration

Als Spezialisten beraten wir Sie gerne persönlich über die Therapiemöglichkeiten bei Makuladegeneration. 

Jetzt einen Termin für ein
Beratungsgespräch vereinbaren

Diese Seite teilen

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email